Finanzbuchhaltung


In der Praxis fallen sehr viele Belege an. Von Anfang an sollte ein einfach gegliedertes Management-System eingeführt werden.

Hierzu empfehlen wir für das betriebliche Rechnungswesen die Anschaffung von drei Ablagekästen. In das Ablagefach 1 kommen die Ein- und Ausgangsrechnungen, die während der Woche eingehen.

Wir empfehlen, diese einmal pro Woche zu bearbeiten und entsprechende Überweisungen vorzunehmen, bzw. die Eingänge zu kontrollieren.

Sobald die Überweisungen vorgenommen wurden, wandern die Belege ins Ablagefach 2.

Nachdem die ordnungsgemäßen Zahlungen auf dem Bankkonto gebucht sind, nehmen Sie die Heftlasche in Ablagefach 3 und heften hinter den Kontoauszug die dort gebuchten Belege ab. Die Kontoauszüge werden in aufsteigender Reihenfolge abgelegt, so dass der jüngste Kontoauszug obenauf liegt.

Am Ende des Monats entnehmen Sie den Heftstreifen, stecken ihn in die grüne Dauerversandtasche und senden diese mit der Dauerwechseladresse der W|A|S versehen an uns. Wir verarbeiten Ihre Zahlen entsprechend den gesetzlichen Vorschriften. Nach Fertigstellung erhalten Sie die vereinbarten Auswertungen per Post oder elektronisch zusammen mit Ihren Belegen zurück.

Verwaltung und Kontrolle der Zahlungen von Privatpatienten und Selbstzahlern
Soweit Mitarbeiter der Praxis die Zahlungseingänge von Privatpatienten und Selbstzahlern kontrollieren sollen, empfehlen wir dafür ein Einnahmenunterkonto zu eröffnen.  Für dieses Konto erhält die Mitarbeiterin leserechte.

  • Für die Kontrolle der Zahlung werden die Rechnungen vollständig ausgedruckt und alphabetisch in einem Loseblattsammler abgelegt.
  • Bei Zahlungseingang wird die Kopie entnommen und vernichtet.
  • Nach vier Wochen werden die Mahnungen versandt. Hierzu wird eine Folie mit folgendem beispielhaftem Text auf den Kopierer gelegt:
  • „Leider können wir bis heute den Eingang Ihrer Zahlung nicht feststellen. Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag zuzüglich 5 € Mahngebühren innerhalb von sieben Tagen auf unser Konto.“
  • Mit zwei Kopien für Versand und Ablage haben Sie das Mahnverfahren schnell und einfach erledigt.